Über mich

Bereits in meiner frühsten Kindheit zeichnete ich mit Begeisterung und zunehmender Intensität. So ließ es nicht lange auf sich warten bis ich dann 2005 das erste Mal mit dem Medium Sprühdose und der dazugehörigen Graffitikultur in Berührung kam und davon sofort fasziniert war.

Nach einigen Jahren des Ausprobierens ergaben sich 2007 die ersten Möglichkeiten Auftragsarbeiten zu realisieren und so das kostspielige Hobby auch zu refinanzieren. Um mich in diesem Themengebiet weiterentwickeln zu können begann ich nach meinem Abitur an der Waldorfschule in Frankfurt (Oder) 2011 eine Ausbildung zum gestaltungstechnischen Assistenten in Fürstenwalde.


In dieser Zeit fasste ich dann den Entschluss mich selbstständig zu machen, hierbei wollte ich meinen Fokus auf Fassaden - wie auch Innenraumgestaltung mittels Sprühfarben legen. Wie mir die Erfahrung schnell zeigte lassen sich darüber hinaus allerdings auch für fast alle anderen Oberflächen (Textilien, Leinwände, Fahrzeuge, Körper etc.) Lösungen für alle Beteiligten finden.

Der Firmenname ist aus meinem Pseudonym (Spoare153) als Graffitikünstler hervorgegangen. Als Solcher liegt mir neben dem Fotorealismus, die Schriftgestaltung im graffitiüblichen Stil am nähsten.
Ablauf

Im Kundengespräch nehme ich die Gestaltungswünsche des Auftraggebers entgegen und entwickle daraus ein tragfähiges Gestaltungskonzept, abhängig vom Motiv in Form einer Skizze oder eines Fotos. Ebenso entsteht ein Kostenvoranschlag.


Bei der Umsetzung des Bildes verwende ich, abhängig von Untergrund, Format und Motiv zum Einen Sprühdosen, Außen- bzw. Innenanstriche, Acrylmarker und auch Schablonen.
© www.seiring.de